Archiv für den Monat: Januar 2018

Kreativ am Dienstag…

Eine Feier steht an,
der Kleiderschrank ist voll,
doch wie immer hat man (Frau !) nichts passendes zum Anziehen?!

Es ist immer das gleiche!

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Shoppen gehen und hoffen, was „Passendes“ zu finden oder
  2. Mut zum Risiko…

Aus Erfahrung weiß ich, wenn was man etwas kaufen muß, weil es unbedingt
gebraucht wird, dann wird das nichts. Also dann gleich lieber Mut zum Risiko
und nicht die Zeit in Shoppen investiert.

Mut zum Risiko?

Kleiderschrank prüfen. Soll denn in einem vollen Schrank wirklich nichts zu
finden sein? Kleider raus, Jäckchen raus, Blusen…? Nein, das wird nichts…

Also musste einen Tag vor der Feier die Nähmaschine
noch ein Wunder vollbringen.

  • ein schwarzes Kleid, mit dem ich so nicht ganz zufrieden war
  • eine Bluse, die nicht wirklich passte

…und los gehts.

Zuerst wollte ich das Kleid etwas „aufhübschen“ und der Stoff der Bluse hatte
ein schönes Muster. Gedacht war ursprünglich eine breite Borte. Daraus wurde
dann aber ein kompletter Rockteil. Der Wasserfallausschnitt des Kleides gefiel
mir eigentlich auch nicht und so sollte der Kragen der Bluse ins Kleid eingearbei-
tet werden. Aber das gestaltete sich gar nicht so einfach und ich gab diese Idee
schließlich auf. Irgendwas fehlte aber noch… und vom Blusenstoff war auch noch
etwas übrig. Also wurde aus einem kleinen Stoffstreifen eine Art Brosche genäht.
Diese wurde im oberen Teil des Kleides angebracht und so passt alles zusammen.

Nähen der Brosche:

Den Stoff mit der Nadel aufnehmen,
in Falten legen und Anfang/Ende vernähen.
Direkt auf das Kleid nähen oder mit einer Sicherheitsnadel anbringen.

Und so sah das Ergebnis dann aus:

Das schwarz kann man nun gut mit Accessories kombinieren.
Ich hatte zum Kleid einen gelben Schal und eine gelbe Handtasche.
;o)

LG
Sandra

 

Gestern…

…schon wie im Frühling und heute wieder so eisig.

Macht es Euch schön gemütlich!
Mit einem leckeren Kuchen…

Rezept für Brownie-Frischkäse-Kuchen:

Zutaten

Für den Teig:

150 g Mehl
120 g Butter
80 g Zartbitterschokolade
50 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 ml Milch
2 Eier

Für die Füllung:

300 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Zucker
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker

Für den Teig die Schokolade fein hacken und mit der Butter in einem Topf schmelzen.
Eier, Vanillezucker und Zucker dickcremig verrühren. Milch und die Schoko-Butter-Masse hinzugeben. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Kakao und Salz vermengen und
kurz unter die Schoko-Masse rühren. 5 EL des Teigs in eine kleine Schüssel füllen, den
restlichen Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Form geben.

Hinweis: Der Teig reicht für eine kleine 27 x 25cm Form oder 26 cm Rundform.

Für die Füllung den Frischkäse mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Die Eier hinzugeben und alles zügig vermengen. Die Füllung auf dem Brownie-Teig verteilen. In
kleinen Klecksen den übrigen Teig geben.

Den Teig nun bei 175 °C Umluf für ca. 45 Min. backen. Nach der Hälfte der Zeit
ggf. abdecken, damit der Kuchen oben nicht zu dunkel wird.

LG
Sandra

Kreativ am Dienstag…

ein Geldgeschenk

…für den nächsten Urlaub.

Pappdeckel
Umgebungskarte vom Ziel der Reise
Geldscheine
Verpackungsmaterial

Das Geld wird gefalten, hier in kleine Schiffchen.
Anleitungen dazu gibt es im www.
Schön verpacken und fertig ist das Geschenk.

LG
Sandra

Bäumchen raus….

…nein, jetzt kommt keine Werbung für den schwedischen Möbelriesen.

Die Weihnachtsdeko ist bereits wieder verschwunden
und es wurde Zeit für Neues…

Ein paar „Zweige“ aus dem Garten, Sprühlack und los gehts…

mit einem Hauch von Gold…

angerichtet in einer Vase.

LG
Sandra

Kreativ am Dienstag…

…selbstgemachte Kleinigkeiten zu Weihnachten.

Weihnachtsgelee (Marmelade)

Zutaten:

Glühwein
Kinderpunsch
Orangensaft

Gelierfix

Kleiner Tip:
Zuerst das Gelierfix kaufen, denn es gibt unterschiedliche Arten von
Gelierfix, 1:1 oder 2:1 beispielsweise. Außerdem ist es abhängig
vom Hersteller des Gelierfixes, welche Menge benötigt wird.

Ich hatte Gelierfix 2:1 und für Gelee konnte das mit 750 ml Flüssigkeit
angesetzt werden. Die oben genannte Zutaten je nach Wunsch mischen –
je 250 ml oder 500 ml Kinderpunsch plus je 125 ml Glühwein und Orangensaft.
Nach Packungsanleitung zubereiten und in Gläser füllen.

Vor dem Verschenken noch dekorieren (Band, Etikett o.ä.) und fertig ist die Kleinigkeit.

LG
Sandra

Es wurde wieder Zeit…

…für die Sternsinger.

                              Quelle: weltbild.de

„Wir bitten dich segne nun dieses Haus,
und alle die gehen da ein und aus.
Verleihe ihnen zu dieser Zeit:
Frohsinn, Friede und Einigkeit.“

Christus Mansionem Benedicat
(„Christus segne dieses Haus“)

In diesem Sinne wünschen auch wir Euch
Segen, Frohsinn, Friede und Einigkeit
für das Jahr 2018!