Archiv für den Tag: 30. Januar 2018

Kreativ am Dienstag…

Eine Feier steht an,
der Kleiderschrank ist voll,
doch wie immer hat man (Frau !) nichts passendes zum Anziehen?!

Es ist immer das gleiche!

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Shoppen gehen und hoffen, was „Passendes“ zu finden oder
  2. Mut zum Risiko…

Aus Erfahrung weiß ich, wenn was man etwas kaufen muß, weil es unbedingt
gebraucht wird, dann wird das nichts. Also dann gleich lieber Mut zum Risiko
und nicht die Zeit in Shoppen investiert.

Mut zum Risiko?

Kleiderschrank prüfen. Soll denn in einem vollen Schrank wirklich nichts zu
finden sein? Kleider raus, Jäckchen raus, Blusen…? Nein, das wird nichts…

Also musste einen Tag vor der Feier die Nähmaschine
noch ein Wunder vollbringen.

  • ein schwarzes Kleid, mit dem ich so nicht ganz zufrieden war
  • eine Bluse, die nicht wirklich passte

…und los gehts.

Zuerst wollte ich das Kleid etwas „aufhübschen“ und der Stoff der Bluse hatte
ein schönes Muster. Gedacht war ursprünglich eine breite Borte. Daraus wurde
dann aber ein kompletter Rockteil. Der Wasserfallausschnitt des Kleides gefiel
mir eigentlich auch nicht und so sollte der Kragen der Bluse ins Kleid eingearbei-
tet werden. Aber das gestaltete sich gar nicht so einfach und ich gab diese Idee
schließlich auf. Irgendwas fehlte aber noch… und vom Blusenstoff war auch noch
etwas übrig. Also wurde aus einem kleinen Stoffstreifen eine Art Brosche genäht.
Diese wurde im oberen Teil des Kleides angebracht und so passt alles zusammen.

Nähen der Brosche:

Den Stoff mit der Nadel aufnehmen,
in Falten legen und Anfang/Ende vernähen.
Direkt auf das Kleid nähen oder mit einer Sicherheitsnadel anbringen.

Und so sah das Ergebnis dann aus:

Das schwarz kann man nun gut mit Accessories kombinieren.
Ich hatte zum Kleid einen gelben Schal und eine gelbe Handtasche.
;o)

LG
Sandra