Kreativ am Dienstag

Ihr erinnert Euch…
Vor zwei (!) Jahren haben wir unser Dach neu machen lassen.

Leider haben die Dachdecker die Arbeiten nicht so ausgeführt,
wie es sein sollte. Wir mussten einen Gutachter einschalten, da
uns die Dachdecker versicherten, die Ausführung ist so wie sie
gemacht wurde, richtig. Wir hatten Zweifel daran…

Diese Zweifel wurden durch den Gutachter bestätigt. Da bezahlt
man einen 5-stelligen Betrag und muss Handwerkern erklären
lassen, wie es hätte sein sollen… ;o( …plus Gutachterkosten.

In den letzten zwei Jahren wurden nun in mehreren Schritten die
Fehler behoben. Vor zwei Wochen stand hoffentlich zum vorerst
letzten Mal das Gerüst.

Nachdem ein Gerüst abgebaut ist, kommen in die Löcher, mit
denen es mit dem Haus verbunden war „Gerüstdübelstopfen“.
In der Regel sind diese farblos und werden der Fassade angepasst.

So auch vor zwei Wochen…

Mehrere Male wurden die Stopfen überstrichen. Damit diese sich gut
überstreichen lassen und dann auch gleich in der Position trocknen
können, habe ich die Stopfen in eine leere Küchenpapierrolle gesteckt…

Überstreichen, trocknen… usw.
Auf diesem Weg war das sehr praktikabel !

LG
Sandra

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.